Chiropraktik

Was ist Chiropraktik?

 

Chiropraktik ist eine manuelle Behandlungsmethode, die bei vielen Gesundheits- und Leistungseinschränkungen Ihres Tieres eingesetzt werden kann. 

 

Im Zentrum der Chiropraktik steht die gestörte Funktion der Wirbelsäule und die Auswirkung dieser Störungen auf das Nervensystem und den Gesamtorganismus. 

 

Hat sich mein Tier etwas ausgerenkt? 

Nein! Auch wenn man immer wieder von ausgerenkten Gelenken spricht: 

 

Chiropraktiker RENKEN WEDER EIN NOCH AUS!

In den meisten Fällen ist der normale Bewegungsspielraum des Gelenkes durch eine lokale Muskelverspannung (Blockade) eingeschränkt.

Ist die Beweglichkeit zwischen zwei Wirbeln reduziert, kann dies auch Auswirkungen auf die Nervenstränge haben, die zwischen diesen beiden Wirbeln aus dem Rückenmark austreten.

 

Bei Blockaden versucht das Tier die fehlende Beweglichkeit der Wirbelsäule zu kompensieren, indem es seine Bewegungen und die Körperhaltung verändert und dadurch andere Teile der Wirbelsäule oder die Gliedmaßen vermehrt belastet.

In der Folge können so weitere Blockaden und eine Verschlimmerung des Zustandes hervorgerufen werden.


Faszien

Faszien sind bindegewebige Strukturen, die den ganzen Körper umhüllen und ein "weiches" Bindegerüst des Körpers darstellen.

Ein reibungsloses Gleiten der Faszienblätter zueinander ist die Voraussetzung für eine freie und schmerzlose Bewegung.

 

Traumata (stumpfe und scharfe Verletzungen), Inaktivität, Narben, chronische Verspannungen etc. können zu einem Verkleben der Faszien führen und so die Bewegung drastisch und oft auch schmerzhaft einschränken.

 

Durch die Faszientherapie können schmerzhafte Zonen (Triggerpunkte) und flächige Verklebungen sanft gelöst werden.


Akupunktur

Die Akupunktur ist ein sehr altes Behandlungsverfahren und wird bei verschiedenen Erkrankungen des Organismus und in der Schmerztherapie erfolgreich eingesetzt. 

 

Heute weiss man, dass durch den Stich der Akupunkturnadel Nervenrezeptoren im Körper stimuliert werden, die je nach Lage oder Funktion körpereigene Organe beeinflussen, oder Zentren im Hirn, die der Schmerzerkennung- und Bildung dienen, blockieren.

 

Ich verwende die Akupunktur in erster Linie zur Schmerzlinderung und Muskelentspannung vor der Chiropraktik, da sich beide Therapien optimal ergänzen.

 

Üblicherweise ist Akupunktur nicht schmerzhaft; je nach Körperregion ist das Tier natürlich mehr oder weniger empfindlich. Ganz „böse“ Akupunkturstellen behandle ich schmerzfrei mit dem Akupunkturlaser.


Physiotherapie/Physikalische Therapie

Die Physiotherapie ist ein Überbegriff für verschiedene Therapien 

 

Der Begriff bedeutet: das Wiederherstellen der natürlichen Funktion“, und ist eine Form des spezifischen Trainings und der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden sollen.

 

Ich biete folgende Therapieformen an:

  • Klasse 4 Laser
  • Elektrostimulation (TENS/EMS)
  • Therapeutischer Ultraschall (beim Tierärzteteam Neunkirchen)
  • Nachsorge bei orthopädischen Operationen
  • Übungen zum Muskelaufbau
  • Passive und aktive Bewegungstherapie
  • Beratung 

Zur Therapie am Unterwasserlaufband überweise ich gerne zu lieben und fachlich kompetenten Kollegen wie zum Beispiel an die Tierklinik Wiener Neustadt


Aus organisatorischen und Datenschutzgründen ist eine Terminvereinbarung, oder -absage via Whatsapp oder Facebook Messenger NICHT möglich!

email Kontakt: (Bitte schreiben Sie Ihre Telefonnummer dazu, damit ich Sie anrufen kann)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.